Freitag, 24. März 2017

Basegestaltung: Grasbüschel in verschiedenen Größen und Farben

Da mein Vorrat an Grasbüscheln einerseits zur Neige geht und ich andererseits für meine Abessinier eher ausgeblichenes/vertrocknetes Gras brauche, konnte ich direkt weitere Tests mit meinem neuen Begrasungsgerät angehen und andererseits testen, ob ich 12mm lange Grasfasern noch verarbeiten kann.

Auf gehts also zum Gartenbau.

Hier die Ausbeute des gestrigen Abends; aus Testgründen habe ich die 12mm Fasern ungemischt verarbeitet, ansonsten habe ich Grasfasern aus den unterschiedlichsten Farben und in Größen von 4,4 bis 10mm gemischt, was nach meinem empfinden am natürlichsten wirkt (im Hintergrund sind die Jungs zu sehen, für deren Basen die Büschel u.a. bestimmt sind)


Hier eine Detailansicht der Büschel aus den 12mm langen Grasfasern (die hinteren Büschel mittig, direkt vor den Figuren).


Mein neuer elektrostatischer Begraser kann diese Länge noch prima verarbeiten, allerdings klappt das nicht mehr mit dem Gemisch aus Weißleim und Fließverbesserer (Mundwasser, Spülmittel etc.), das ich normalerweise benutze - zum Einen fallen die Fasern im Leim anfangs zu schnell um, zum Anderen bleibt er nicht lang genug offen, um wirklich dichte Büschel zu bekommen - für solche Fälle benutze ich den etwas teureren Beflockungsleim von Heki, der beide Probleme löst.

Zum Abschluß verwandelten sich einige wenige Grasbüschel dann noch in blühende Sträucher/Blumen - das bunte Beflockungsmaterial ist selbst gefärbt, um hier eine große Farbvielfalt zur Verfügung zu haben.

Kommentare:

  1. Wundervolle Ergebnisse, gerade die Blumen gefallen mir sehr gut. Auch schön zu sehen, dass 12mm noch gut machbar sind. Hast du eine Idee was für ein Kleber der Heki ist? PVA, Acrylmedium? Ich hab schon alle Teile hier für mein eigenes Gerät. Ich werde hier Luke Towan's You Tube Anleitung folgen. Deine Büschel schauen super aus und ich werde ebenfalls eine ganze Menge für meine Gaming Board Pläne brauchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :-)

      Zum Heki-Kleber: Dazu sind leider keinerlei Angaben zu den Inhaltsstoffen zu finden. Er ist aber auch im flüssigen Zustand klar und er ist wasserverdünnbar, entsprechend gehe ich von einer Acrylbasis aus.

      Wegen dem Begrasungsgerät:
      Wieviel kV liegen denn bei dem an? Die meisten schaffen nicht mal effektive 15kV aufzubauen, alles über 6-8mm dürfte da nicht überzeugend ausfallen - ich hab mir da von RTS Greenkeeper die 35kV-Version gegönnt; ich hatte zuvor das von Heki mit besagten 15 kV und damit war 10mm schon ein no go.
      Ist ja letztlich ne einmalige Ausgabe, da hab ich mir das gegönnt *gg*

      Löschen