Samstag, 6. Mai 2017

Geländebau: Gelände für mediterrane Umgebungen

Da sich mein Projekt Abessinien 1936 der Vollendung nähert, habe ich die Trocknungspause einer der letzten Optionen, einem FT-17, genutzt, um passendes Gelände zu bauen, daß aber universell für mediterrane Umgebungen einsetzbar sein soll.
Neben hohem Gras, ein paar Steinmauern (die einmal  ein Dorf eingrenzen sollen) und Büschen wollte ich vor allem testen, wie sich Akazienbäume am besten umsetzen lassen.

I´ve been asked for, if I can add a short summary in English to my post - so here it is; but please be tolerant, it´s not my first language ;-)

The Abessinian Project 1936 drawing to a close, I used a break (while the FT-17 for the Abessinians is drying) to build some terrain that could be used for mediterranean settings.
So the choice fell on some tall grass, bushes and stone walls (more to follow to enclose some huts). But the main thing was to test, how to build a Acacia tree.

Für das Gras habe ich eine Kombination aus Pinselborsten und Sisalseil verwendet, umgeben von selbstgebauten Grasbüscheln.
The tall grass are made off Sisal and brush bristels, to the sides I added selfmade gras tufts.

Die Büsche sind ein Drahtgerüst, dass ich mit 8mm Grasfasern beflockt und anschließend mit Blättern betreut habe; bei dem großen Busch habe ich noch einzelne Sisalfäden hinzugefügt, um zu große Lücken auszugleichen.

The bushes are made from wire and static grass, added with my grass applicator. After all was dry, single leaves were added.

Die Steinmauern sind komplett aus einzelnen echten Steinchen aufgebaut - einfach, naturgetreu, aber natürlich extrem zeitaufwendig.

The stone walls I´ve built using single real stones - natural looking, easy to do but of course very time consuming.

Den Akazienbaum habe ich aus einem Drahtgerüst gebaut und bis in die Spitzen aufgebaut, den Stamm anschließend mit Sisal umwickelt, um vor allem nach unten hin die entsprechende Dicke aufzubauen und zuletzt alles mit Spachtel angeglichen. Bemalt ist der Stamm in diversen Umbragrüntönen.
Als Beflockungsmaterial fand ich das mittelgrüne Belaubungsvlies von Heki am passendsten, was Luftigkeit und Farbton anging, die Baumkronen der Akazien sind ja meist relativ flach ausgebildet; das Modell würde, denke ich, sogar noch als Pinie durchgehen können.

The Acacia tree was built again using wire, the trunk wrapped around with sisal to enhance his thickness, afterwards I added plaster and painted the trunk with some umber green colours.
The treetop is made from some Heki fleece.
Maybe this modelcould even be used as a Pine tree ;-)

Kommentare:

  1. Great one! and your english is better than my :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Michal - but I don´t think your english is worse ;-)

      Löschen